ROON Labs – die geniale Musikverwaltung

Die heutige digitale Welt ist enorm vielfältig. Sie streamen von unterschiedlichsten Quellen, mal kostenfrei, mal kostenpflichtig und in den unterschiedlichsten Formaten. Dazu gibt es verschiedene Download Portale die Musik in digitaler Form feilbieten. Der moderne Ersatz für den guten alten Plattenladen.

Aber was ist mit Ihrer Musiksammlung welche bisweilen sogar über Jahrzehnte als CD erworben wurde. Manchmal gehen die Sammlungen, liebevoll gepflegt, gar in die Tausende. Wird Ihre Sammlung obsolet und zum Dachbodenartikel in alten Bananenkartons ? Hoffentlich nicht, denn der Wert erreicht gerne mal den Gegenwert eines feinen Mittelklasse Wagens.

Die Sammlung auf die Festplatte einlesen, auf eine sogenannte NAS ( network attached storage ) ist hier wohl die Lösung der Lösungen, sofern man nicht doch den guten CD-Player bemüht. Aber sein wir uns ehrlich, wer einmal den Komfortgewinn einer Musikdatenbank und einer Streaming Komponente in der Anlage genossen hat, möchte das gerne perfektionieren und nicht mehr darauf verzichten.

 

Hier fängt die eigentliche Arbeit an – das Suchen nach der passenden Software Lösung und das Konfigurieren und Einrichten der Lösung. Hierbei kann man auf vielerlei Angebote zurückgreifen. Wer dabei eher die optimale Lösung als den Preis im Fokus hat, landet sehr schnell bei ROON Labs. Damit sind wir beim Thema und vermutlich bei DER Lösung angelangt, die wohl den meisten Benefit bietet.

ROON Labs – ein Begriff den man sich vielleicht auch ein bisschen erarbeiten muss.

ROON ist eine Musikverwaltung die Ihre Musikdatenbank ein erhebliches Stück transparenter und „verknüpfter“ darstellt. Nach dem ROON Ihre Datenbank gescannt hat können Sie auf einer Benutzeroberfläche blättern und sich nach Lust und Laune Ihre Alben unterschiedlichst darreichen lassen. Ein Finger-Tipp auf Ihrem Tablett und die Musik spielt. Umsortieren, und Sie sehen alle Alben oder Musiktitel eines Interpreten, erfahren dabei wer der Autor ist, und was dieser Musikschaffende sonst noch geschrieben hat. Eine feine Sache, die Ihre Wahrnehmung von Ihrem persönlichen Punkt aus in viele mögliche Richtungen lenkt und erweitert. Diese Talente darf man getrost als musikalisches Wikipedia sehen, welche direkt von Ihrer Musiksammlung ausgeht.

Das Tool lässt sehr viele Einstellungen und Konfigurationen zu.

Natürlich können Sie mehrere Geräte, welche mit dem Heimnetzwerk verbunden sind, in das ROON System integrieren. Bei uns ist es beispielsweise der Cocktail Audio X50 Streaming Client und Musikserver. Aber auch pfiffige Lösungen wie der ELAC Discovery Music Server bieten die ROON Plattform an. In diesem Fall sogar mit der ROON Lifetime Lizenz ( Limitiert auf 30.000 Titel ). Ein Blick in die Liste der ROON ready Komponenten lohnt sich auf jeden Fall. Sei es eine kostspielige High-end Variante oder gar unser spielfertig aufgebautes Raspberry Pi 3 und Intel NUC i5 Streaming Client/Server System.

Selbstverständlich können Sie auch stark differenzierte Speicherorte definieren und einzeln im ROON Core identifizieren und einlesen.

Die Darstellung in der ROON Benutzer Oberfläche lässt sich sehr flexibel einstellen.

Die Darstellung des ausgewählten Albums. Hier die geschätzte deutsche Interpretin Yvonne Catterfeld mit dem Album „Lieber So“.

ROON Labs. präsentiert zu jedem Künstler/Interpret auch eine Beschreibung. Ein lesenswerter Lebenslauf beleuchtet das bisherige Wirken des Künstlers.

Die Datenbank wird untersucht und Querverweise gesucht. Yvonne Catterfeld wirkte im Tribute Album von Udo Jürgens mit.

Natürlich macht ROON Labs Vorschläge welche Interpreten/Künstler ähnlich sind und gefallen könnten.

Natürlich können Sie das Thema Klangqualität zu den Akten legen. Es ist nahezu alles „verarbeitbar“ was die Format-Welt anzubieten hat. Ein spezielles Feature das sie sonst nicht angeboten bekommen. Sobald die digitalen Daten es hergeben, können Sie sich zurück lehnen und sich auf Ihren High-end Digitalwandler oder Streaming Komponente verlassen und einfach komfortabel Musik genießen.

 

Zu guter Letzt die Frage wieviel es denn sein darf

ROON Labs. ist neben einer gratis 14 Tage Testversion grundsätzlich nur als kostenpflichtige Software erhältlich. Hierbei darf zwischen einem Jahres-Abo und einer Lebenszeit Freischaltung unterschieden werden. Die Preise hierfür betragen 119.- Euro für das Jahres-Abo, während für die Lebenszeit-Version 499.- Euro verlangt werden. Sie können aber jederzeit von einem Jahres-Abo auf die Lifetime-Version upgraden. Die  „unverbrauchten“ Monate werden beim Upgrade selbstverständlich gutgeschrieben.

Natürlich fallen Anschaffungskosten an, der Kaufpreis unterscheidet sich signifikant von sonstigen Gratis APP‘s auf diversen Software-Plattformen, und nicht jeder ist bereit mehr aus zu geben. Der Unterschied zu diversen anderen Lösungen erschließt sich spätestens in der Anwendung, wenn man auf Entdeckungsreise seiner bevorzugten Künstler geht, oder einfach jedes gespeicherte Format bestmöglich wiedergeben kann. Die Stabilität im Betrieb und vor allem Flexibilität wird gerne am Rande wahrgenommen und ist schnell selbstverständlich. Natürlich ist im Abo-Verhältnis eine permanente Weiterentwicklung enthalten. Die Updates halten die Anwendung immer auf dem Laufenden und am letzten Stand der Technik. Dennoch steht hinter dieser Software ein profundes Entwicklerteam, das sich intensiv mit der Technologie der verbundenen Geräte beschäftigt, aber auch die Anbindung ans Internet und die Suchalgorithmen bedürfen tiefgehendes Verständnis und Vernetzungen in die IT Welt.

Einen besonderen Fokus legen wir auf die umfangreiche Welt der Markenhersteller welche ROON Labs. als die starke Software Lösung erkannt haben und umgehend die Kompatibilität als ROON ready Label implementiert haben. Natürlich haben wir unsere Klang-Lieblinge wie Pro-Ject Audio Systems, NAD, Auralic und unsere zweite Referenz Cocktail Audio neben unserer Raspberry Pi 3 Lösung. Aber auch ROON selbst hat zwei edle Lösungen wie etwa den Nucleus by ROON und Nucleus+ by ROON im Portfolio.

 

Rasberry Pi

 

Wir beraten Sie hierbei sehr gerne und eröffnen Ihnen die ROON Welt, wenn sie es mögen

 

Team hifi-lounge.at

Heinz Huber und Jürgen Weber-Rom