Zwei Details die aus mehreren Gründen positive Eigenschaften aufweisen. Eine viereckige Behausung als Lautsprecher bauen, ist selbst im komplexesten Fall, nur der einfache Weg um einen Lautsprecher zu fertigen. Spannend wird es wenn eine Kugel auf der ToDo Liste steht, noch spannender wenn die Kugel zur Gänze aus Porzellan gefertigt den Musikliebhaber begeistern soll.
Damit haben sich die findigen und überaus charmanten Wiener Xiane Kangela und Ronald Jaklitsch beschäftigt. Das Duo rund um das Team von mo°sound lässt bei Augarten feinste Porzellanware herstellen, welche sich für den Einbau ausgefeilter Breitbandchassis eignen. Nach der Fertigung stehen unterschiedliche Qualitätsstufen feinster Wiener Porzellan Lautsprecher am Hörstand

Auf der Liste der Vorteile steht die Kugelform als Gehäuse wohl an erster Stelle. Durch das Fehlen jeglicher paralleler Wände entstehen nahezu keine stehenden Wellen im Inneren der Gehäuse. Der personifizierte Feind aller Konstrukteure. An zweiter Stelle darf wohl das feine Breitband Chassis erwähnt werden. Auf derart einfacher aber konsequenter Weise entsteht eine Klangfülle die angesichts der Größe und Einfachheit der Kugellautsprecher wohl zu verwundern vermag.

Für uns ist diese Kombination – die Verbindung aus einem tollen Produkt mit der Wiener Tradition Augarten Manufaktur – ein Grund eine enge Partnerschaft einzugehen.

Dem „super premium gut“ schließen wir uns hoch motiviert an. Was da klanglich um die Ohren saust, ist einfach nur klasse!